Feedback
_____________
Web Links
_____________
Sie möchten hier werben?
Förderer des TuS Katzwinkel
_____________
Login / Logout
_____________

Who's Online

Mirko Weitershagen schießt unsere Ho-Ka zur Wintermeisterschaft

Kreisliga B, 16. Spieltag:
TuS Germania Bitzen - SG Honigsessen/Katzwinkel 0:1 (0:0)
Ho-Ka-Tor: 0:1 Mirko Weitershagen (63.)
Durch einen verdienten 1:0-Auswärtssieg beim heimstarken TuS Bitzen auf der Kaufmannshalde hat das Krämer-Team nach der Herbst- auch die Wintermeisterschaft (38 Punkte, 39:10 Tore) gewonnen und die SG Fensdorf, die beim neuen Tabellenzweiten Spfr. Schönstein (36 P.) ein Debakel erlebte (0:6), wieder als Spitzenreiter abgelöst. In einer starken Anfangsphase traf der sehr agile Daniel Wäschenbach nach schönem Doppelpass mit Pascal Weitershagen in der 16. Minute nur den Pfosten. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel bis zum Pausenpfiff, kurz vor dem Wechsel köpfte der extrem zweikampfstarke Marcel Reuber knapp am Germanen-Tor vorbei. Schon nach rund einer halben Stunde verletzte sich Andre Wäschenbach und musste das Feld verlassen. Für ihn kam Adriano Oppedisano, der auch nach wenigen Minuten von den teils schon überhart einsteigenden Germanen im Gesicht getroffen wurde. – Nach dem Wechsel leistete sich der gerade eingewechselte Freddy Tesch einen katastrophalen Rückpass, der fast die Germanen-Führung bedeutet hätte. Nun waren unsere Jungs für rund 10 Minuten fast komplett von der Rolle, doch Keeper Erik Otto hielt wie im bisherigen gesamten Saisonverlauf überragend und konnte sich in dieser Phase wie auch später, als Schiri Behrens dreimal den Gastgebern aus dem klaren Abseits heraus Großchancen ermöglichte, auszeichnen. Der Siegtreffer fiel dann nach einer guten Stunde. Einen Freistoß aus gut 25 Metern von Capitano Jan Phillip Weber konnte der nicht gerade sicherwirkende TuS-Torwart Jung nicht festhalten. Mirko Weitershagen erkannte die Situation am schnellsten und staubte vom Fünfer aus zum Siegtor ab.

Riesenchance in der Nachspielzeit: Freddy Tesch

Weiter …
 
Die Zweite ist in Selbach völlig chancenlos

Kreisliga C, 16. Spieltag:
Spfr. Selbach -  SG Honigsessen/Katzwinkel II  8:1 (6:0)
Ho-Ka-Tor: 8:1 Christian Leidig
Das Hinspiel ging für das Herzog-Team nach umstrittenen Schiri-Entscheidungen knapp 1:3 verloren, im Rückspiel hatte unsere auswärtsschwache Zweite (erst 4 von 19 Punkten in der Fremde) beim sehr heimstarken Freudenberg-Team nicht den Hauch einer Chance. Bereits nach 25 Minuten hatten die Gastgeber mit ihren sehr schnellen Stürmern, allem voran dem überragenden Til Stausberg, viermal eingenetzt, dann hielt unser Team bis kurz vor dem Wechsel dagegen und hatte selbst zwei, drei Chancen zum Anschlusstreffer, bevor die Sportfreunde mit einem Doppelschlag den 6:0-Pausenstand perfekt machten. Kurz nach Wiederbeginn sah Kevin Hombach nach Notbremse an Stausberg glatt Rot, den Elfer verwandelte der Tabellenvierte zum 7:0. Es spricht dann doch für die Moral unseres Teams, dass es in Unterzahl nicht zweistellig wurde und Christian Leidig wenigstens noch der Ehrentreffer gelang.

Toll gekämpft, im Team aber chancenlos: Capitano Peter Leidig

Weiter …
 
Ingos Truppe kann Adler-Horst nicht knacken

Kreisliga B, 15. Spieltag:
SV Adler Niederfischbach II - SG Honigsessen/Katzwinkel 0:0
94 Minuten Anrennen inklusive Nachspielzeit waren für unsere SG vergeblich. Die kampf- und heimstarken Adler zeigten am Sonntag, wie Abstiegskampf geht und holten zwar vom Spielverlauf her glücklich, aber insgesamt nicht einmal unverdient einen wichtigen Zähler, der am Saisonende vielleicht Gold wert sein könnte. Die Räume in der eigenen Hälfte wurde geschickt zugemacht, dort waren die Gastgeber in Ball-Nähe meist in Überzahl und auch recht kopfballstark bei den gefühlt rund 20 Ecken unserer SG, die sicher nicht eines ihrer stärksten Saisonspiele machte, aber auch nicht enttäuschte. Es war auch ein wenig Pech dabei, dass jeweils zu Beginn der beiden Spielhälften das schnelle Türöffner-Tor nicht fiel. Nach 5 Minuten lenkte SV-Keeper Wüst mit einer sensationellen Parade einen Kopfball unseres Kapitäns Jan Phillip Weber um den Pfosten, nach 47 Minuten landete ein Kopfball von Marcel Reuber am Pfosten. Die Torlatte traf Andre Wäschenbach bei einer allerdings eher verunglückten Flanke in der 73. Minute, dazwischen hatten die Adler ihre einzige Chance, die war allerdings eigentlich mehr als hundertprozentig. Die beste Abwehr der Liga, die schon im 8. Spiel ohne Gegentor blieb, ließ sich nach 57 Minuten böse auskontern, doch Erik Otto zeigte ebenso eine sensationelle Parade wie sein Gegenüber zu Beginn. In der Schlussphase hatte der offensivstarke Abwehrspieler Sebastian Vierschilling dann den Siegtreffer auf dem Kopf (gehalten von Wüst) und auf dem Fuß (knapp rechts vorbei), der eingewechselte Robin Maiwald zielte nach einer der wenigen flüssigen in den SV-Strafraum vorgetragenen Kombinationen ebenso knapp links vorbei.

Nah dran am Joker-Siegtreffer: Robin Maiwald 

Weiter …
 
Auch die Zweite holt einen Punkt in Niederfischbach

Kreisliga C, 15. Spieltag:
SV Adler Niederfischbach III -  SG Honigsessen/Katzwinkel II  2:2 (1:1)
Ho-Ka-Tore: 1:1 Kai Rautenstrauch, 2:2 Marcel Brado
Bei der ebenso heimstarken dritten Welle der Adlerträger musste sich das Herzog-Team nach dem 1:0-Hinspielsieg strecken und zweimal einen Rückstand wettmachen, um ebenfalls einen Zähler zu ergattern.
Man beachte: Niederfischbach III ist zwar noch Tabellenletzter (im Vergleich zum Vorsonntag aber wesentlich stärker einzuschätzen ist als SG Betzdorf II), siegte aber zu Hause schon gegen Teams der oberen Tabellenhälfte (Kirchen / Alsdorf II, Selbach) oder punktete (Herdorf II) und machte selbst dem Ausnahmeteam Friesenhagen bisher das Siegen am schwersten (nur 0:1).
Dabei kommt mit Kai Rautenstrauch ein Sechser auf den Geschmack beim Toreköpfen. Nach seiner Premiere am Vorsonntag zum 4:0 gegen Betzdorf war das 1:1 kurz vor der Pause wieder nach exzellenter Flanke von Jan Latsch diesmal natürlich viel wichtiger. Erneut legten die Adler nach einer guten Stunde zum 2:1 vor, kurz vor Schluss sorgte der 2. SG-Vorsitzende Marcel Brado dann für den 2:2-Endstand.

Image 

Weiter …
 
© 2017 TuS Katzwinkel 1911 e.V.
... zur Startseite machen